JESAJA

Von Hand geschrieben: Das Jesaja-Buch, Kapitel 40 – 55

Als im November 2020 der Lockdown in Deutschland verkündet wurde, entschloss ich mich, einen lang gehegten Wunsch in die Tat umzusetzen: aus dem Buch Jesaja die Kapitel 40 – 55 abzuschreiben – von Hand, mit Feder und Tinte. Nach einer Planungsphase machte ich mich ans Werk und schrieb, Abend für Abend, Wochenende für Wochenende. Die fertiggestellten Seiten wurden mehr und mehr. Ab und zu musste ich eine mühevoll geschriebene Seite wegwerfen, weil ich mich verschrieben oder mir der Zeilenfall nicht gefallen hatte. Doch ich schrieb unbeirrt weiter, nichts konnte mich mehr bremsen.

Blick ins Buch

Innenseite
Innentitel
Signet

Warum Jesaja?

Neben der reinen Schreibarbeit habe ich mich intensiv mit dem Propheten Jesaja auseinandergesetzt und dabei viel dazugelernt. Jesaja lebte im 8. Jahrhundert vor Christus. Seinen Worten kommt in der Bibel eine zentrale Bedeutung zu, denn er kündigte den Messias an. Er weissagte sogar, dass dieser Erlöser als Opfer dargebracht werden würde – für uns, zur Vergebung der Sünden. Ebenso prophezeite er, dass Jerusalem mit samt seinem Tempel, der Wohnstätte Gottes, zerstört werden würde. All diese Prophezeihungen haben sich erfüllt und so wird Jesaja verehrt und bis heute noch als Ratgeber herangezogen. Sein Wort weist außerdem darauf hin, dass Gottes Plan mit den Menschen und seiner Schöpfung irgendwann zu einem guten Ende führen wird. Weil mir die Jesaja-Texte so wichtig geworden sind, habe ich ihnen eine wertige Form gegeben.

Manuelle Vergoldung des Buchtitels – Begleitmusik: »Der Messias« von G. F. Händel

»Die Sonne, die aufgehen wird,
wird die Tränen trocknen, die vergossen sind.«

Das fertige Buch

Zum Schluss meiner Arbeit habe ich die handgeschriebenen DIN-A3-Seiten sowie eigene Fotos von meiner Israel-Reise zu einem Buch binden lassen. Nach viermonatiger Arbeit liegt das fertige “Werk” nun vor mir, und ich bin froh und dankbar, dass die Verwirklichung meines Herzensprojektes klappen durfte. Gott sei gepriesen!

Die Fotoseiten

Über diese Internetseite möchte ich mein Jesaja-Buchprojekt der Öffentlichkeit zugänglich machen. Dazu gibt es hier die Möglichkeit, das handgeschriebene Buch als ebook kostenlos zu lesen, Seiten downzuladen und sie über die Sozialen Medienkanäle mit anderen zu teilen. Mögen sich diese wichtigen Worte des Propheten Jesaja in vielfältiger Weise weiterverbreiten.

Impressionen vom Entstehungsprozess

Mein Kalligrafie-Schreibtisch

Allgemeine Hinweise

Das Projekt ist eine freie Arbeit, also nicht durch einen Auftraggeber veranlasst. Es wurde in meiner Freizeit mit eigenen Mitteln und einfachen technischen Möglichkeiten umgesetzt. Unzulänglichkeiten in der Umsetzung mögen mir nachgesehen werden. So ist zum Beispiel die Farb- und Strukturwiedergabe des Papiers im ebook stark eingeschränkt. Das Einblenden von Werbung im flipping-book kann über meinen Free-Account leider nicht ausgeschaltet werden. Es generieren sich für mich jedoch keine Einnahmen dadurch.

Für Verbesserungsvorschläge zum Projekt und zur Veröffentlichung bin ich jederzeit aufgeschlossen. Gerne darf mein Jesaja-Buch weiterempfohlen und weitergeteilt werden. Vielen Dank dafür!

Die Vervielfältigung dieses Buches zu kommerziellen Zwecken, auch auszugsweise, ist ohne meine schriftliche Zustimmung nicht gestattet. Hierfür bitte ich um Verständnis.

Martin Haug

nach oben